Die Straße von Gibraltar

Hafen mit Blick auf Marokko

Die Straße von Gibraltar verbindet das Mittelmeer mit dem Atlantik. Deshalb konzentriert sich hier der Schiffsverkehr: täglich durchfahren etwa 300 Handelsschiffe die Meerenge. Trotz starkem Verkehr und dem damit verbundenen Lärm halten sich in diesen Gewässern viele Wale und Delfine auf.

Was ist der Grund dafür?

An der Schwelle der Meerenge steigt nährstoffreiches Tiefenwasser aus dem Mittelmeer auf und vermischt sich teilweise mit dem aus dem Atlantik einströmenden Wasser. Dies ist die Voraussetzung für ein großes Nahrungsangebot, wovon schließlich auch die Wale und Delfine profitieren.

Der rege Verkehr in der Straße von Gibraltar gefährdet jedoch einige Walarten empfindlich. Zum Schutz der Wale wurde deshalb im Februar 2007 vom spanischen Umweltministerium ein Tempolimit für die Meerenge beschlossen.

An dem Beschluss war firmm nicht unwesentlich beteiligt: unsere jahrelangen Forschungen und Forderungen haben dazu beigetragen, dass dieses Thema überhaupt erst zur Diskussion kam.

Kartenansicht

Zurück